Bambus Wald

MOSO® Bambus Nachhaltigkeit:
„Cradle to Cradle“

Bambus ist einer der am schnellsten nachwachsenden Rohstoffe der Welt. Er absorbiert während seines Wachstums große Mengen CO2. Mit gleichwertigen bzw. sogar besseren Eigenschaften als Hartholz ist Moso Bambus die ideale Alternative zum immer knapper werdenden tropischen Hartholz.

In den folgenden Abschnitt erläutern wir, weshalb Moso Bambus so nachhaltig ist. Dafür betrachten wir jede einzelne Phase des Lebenszyklus.

Moso Bambus:

Die am schnellsten wachsende Alternative zu Hartholz!

Die Bambusart „Moso“ gehört zu den am schnellsten wachsenden Pflanzen der Welt. Dieser Riesenbambus erreicht seine maximale Länge von 20 Metern innerhalb weniger Monate (mit einer Wachstumsgeschwindigkeit von bis zu einem Meter pro Tag während der Wachstumssaison!). Anschließend dauert es etwa 5 Jahre, bis der Stamm erntereif ist und seine hervorragenden hartholzähnlichen Eigenschaften (Härte, Stärke, Stabilität) gebildet hat. Im Gegensatz dazu ist Hartholz oft erst nach 50-100 Jahren schlagreif. Dadurch wird es immer knapper und somit teurer.

Nachhaltigkeitsprospekt

Können Sie sich eine Wachstumsgeschwindigkeit
von 1 Meter pro Tag vorstellen?

Nachhaltige Bambus-Forstwirtschaft

Eine Bambuspflanze besteht aus mehreren holen Stämmen. Jedes Jahr bilden sich neue Sprosse. Im Allgemeinen können in nachhaltig bewirtschafteten Plantagen oder Forsten jedes Jahr 20-25% der Stämme geschlagen werden. Durch die schnelle Bildung neuer Stämme nimmt ihre Anzahl pro Hektar dabei nicht ab! Aufgrund der selektiven Abholzung lebt die Pflanze also weiter und es findet per Definition kein Kahlschlag statt. Im Gegenteil: Mit dem Schlagen der ausgereiften Stämme verbessert sich nicht nur der Ertrag, sondern auch die Qualität des Bambus-Bestandes.

FSC®-Zertifizierung

FSC® ist weltweit als das beste und strengste Zertifizierungssystem für nachhaltige Forstwirtschaft bekannt. Das Label wurde entwickelt, um die kontinuierliche Abholzung von Wäldern weltweit zu bekämpfen. Obwohl die Wälder des Riesenbambus jährlich ausgedünnt werden, ist der Abbau für die Waldbestände kein Problem. Gleichwohl ist bei vielen Bauprojekten eine FSC®-Zertifizierung der eingesetzten Bambusprodukte gefordert. Seit 2008 ist Bambus im FSC®-System erfasst. MOSO war eines der ersten Unternehmen, das sich beteiligte. Heute können die meisten MOSO-Produkte mit FSC®-Zertifizierung geliefert werden.

Verantwortungsvolle Produktion

MOSO ist nicht nur eine verantwortungsvolle Forstwirtschaft sehr wichtig. Auch während der Produktion stehen Mensch und Umwelt im Fokus. Aus diesem Grund fertigen wir auf Produktionsanlagen, die sowohl die strengsten Qualität-Normen (ISO 9001) erfüllen als auch den höchsten Sozial- und Umweltbedingungen (ISO 14001 und FSC®) entsprechen.

Gesundes Raumklima – niedrige Emissionen

Ein gesundes Raumklima ist extrem wichtig. Bambus ist zwar ein natürliches Material, doch zum Verleimen und Veredeln sind Zusatzstoffe (Lack, Öl, Wachs) erforderlich. Sie können gesundheitsschädliche Bestandteile wie Formaldehyd erhalten, die unter Umständen aus dem Endprodukt entweichen. In Europa und den USA gibt es sehr strenge Regeln und Normen für die Emissionen von flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) in geschlossenen Räumen. So sind in Europa die Emissionen von Formaldehyd durch die Norm EN-717 stark begrenzt. Produkte, deren Emissionswerte dieser Norm entsprechen (also niedriger sind) sind mit ‘E1’ gekennzeichnet. Alle MOSO-Produkte entsprechen mindestens dieser Norm – einige sogar der strengsten: E0, kein Formaldehyd nachweisbar! Zudem sind alle MOSO® Bambusböden nach der französischen Klassifizierung für emissionsflüchtige organische Verbindungen (VOCs) mit A und A+ eingestuft: die bestmögliche Klassifizierung!

Garantierte Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit im Sinne von „Lebensdauer“ ist ein wichtiger, doch manchmal etwas vernachlässigter Aspekt. Denn: Je länger die Lebensdauer eines Produktes ist, desto weniger wird die Umwelt infolge eines notwendigen Ersatzes belastet. Dank ihrer hervorragenden Qualität sowie ihrer hohen Widerstandsfähigkeit, Dichte und Stabilität sind MOSO Bambusprodukte sehr langlebig und daher auch in diesem Sinne sehr nachhaltig!

Zertifizierung

Einfach zu recyceln

Natürlich hoffen wir, dass Sie Ihr MOSO Produkt sehr lange nutzen, doch irgendwann ist die Lebensdauer zu Ende. Dann ist es gut zu wissen, dass sich Bambus problemlos recyceln lässt, zum Beispiel zur Herstellung von Spanplatten. Eine andere Option ist die Verbrennung in einem Biomasse-Kraftwerk zur Gewinnung von grüner Energie. So muss weniger auf fossile Brennstoffe zurückgegriffen werden.

CO2-Bilanz, LCA und EPD

Als weltweit einziger Hersteller von Bambus-Produkten, hat MOSO den exakten ökologischen Fußabdruck seiner Waren entsprechend der führenden internationalen Umwelt-Standards bewertet. Offizielle Umweltbilanzen (ISO 14040/44) - durchgeführt von der Technischen Universität Delft - haben bestätigt, dass alle massiven MOSO® Bambusprodukte über den gesamten Lebenszyklus (cradle to grave) CO2-neutral oder besser sind. Die neuesten LCA-Ergebnisse wurden von MOSO gemeinsam mit der INBAR auf der COP 21 Klimakonferenz in Paris im Dezember 2015 präsentiert. Darüber hinaus veröffentlicht MOSO 2016 für sein Sortiment eine Umwelt-Produktdeklaration (EPD) nach EN 15804.

Durch die geringe Umweltbelastung der MOSO® Bambus-Produkte sowie deren lückenlose transparente Dokumentation, tragen sie zu einer höheren Punktzahl in den führenden Umwelt-Gebäudezertifizierungssystemen LEED und BREEAM bei.

weitere Informationen zur Zertifizierungen

weitere Informationen zur LCA und EPD

Die Zukunft: 100% Cradle to Cradle-konformer Bambus.

Es liegt auf der Hand, dass MOSO Bambus-Produkte hervorragend zum Biozyklus des Cradle to Cradle (C2C)-Konzepts passen, da sie zu 90 bis 98% * aus dem nachhaltigem Material Bambus sind, der am schnellsten wachsenden Pflanze der Welt. MOSO arbeitet aktiv mit EPEA Niederlanden und führenden Klebstoff-Herstellern zusammen, um einen 100% Cradle-to-Cradle-konformen Klebstoff zu entwickeln. Auf diesen Seiten finden Sie die neuesten Entwicklungen.

* je nach Produkt.